Die Götter müssen weg …

… und die Liter-Ratten verlassen das Schiff.

Das sind nur zwei der Bonmots aus unserer ersten gemeinsamen Probe zu „Eidolon“, in dem Peter Davisons fünfter Doctor auf Edgar Allan Poe trifft.

Wir waren wieder einmal im clinc, das ein neues Domizil in Fürth bezogen hat und uns für unsere Probenzeiten aufnimmt, worüber wir sehr dankbar sind. (Danke, Bryan!) Wieder einmal gab es dementsprechend Tee und anderes … Abendessen.

Schon bei den parallel verlaufenden Proben von Stefanie haben wir bemerkt, dass es einfach sinnvoller ist, im Stehen zu sprechen und zu schauspielern, also haben wir das gleiche getan. Es wird spannend! Auch wenn ich momentan noch sehr kritisiere („Nein, nein das sprichst du bitte so nicht.“ / „Ich verstehe dich nicht.“ / „Kannst du bitte weniger nuscheln?“), bin ich doch gleichzeitig sehr begeistert von meinem Team und guter Dinge, dass wir die Aufnahme im April gewuppt kriegen.

Die nachfolgenden Bilder hat Michaela, unsere Mrs. Clemm, gemacht, daher seht ihr sie nicht darauf. Vielen Dank an dich!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s