Ende der Feiertage

Kaum sind die Feiertage vorüber, schon beginnt die Arbeit wieder. Und wie sieht das für euer liebstes Little More Sonic-Team aus?

Für 2020 sind Sina, Stefanie und ich ja einigermaßen mit diversen Bühnenprojekten eingespannt, so dass nicht mehr viel Zeit für andere Arbeiten, bleibt, und darunter droht  leider auch LMS zu leiden. Hierfür ist natürlich die probate Abhilfe, dass wir uns Verstärkung suchen, und das geschieht just im Moment, als dieser Blogpost veröffentlicht wird: Wir sitzen mit Anna, einem potenziellen neuen Regietalent zusammen und besprechen mit ihr, ob und wie wir uns vorstellen können, sie in LMS zu integrieren. Liebe Cast, macht euch schon mal darauf gefasst, dass ihr noch eine Peitschenschwingerin bekommt…! ;-)

P.S. — Und dann passiert auch noch das:

Bildschirmfoto vom 2020-01-05 13-32-10.png

Ist allerdings noch lange nicht fertig…

Ölt die Stimmbänder…

Bildschirmfoto vom 2019-12-07 15-25-40

… es geht wieder los! :-)

Nach unserem Gig in der Kofferfabrik haben wir uns erstmal eine kleine Pause verordnet, zumal das Little More Sonic-Kernteam sich für 2020 noch mehrere große und kleine Projekte vorgenommen hat — dazu mehr, sowie sie spruchreif sind!

Aber in der Zwischenzeit wollen wir unser Ensemble und unser Publikum auch nicht auf dem Trockenen sitzen lassen, darum gehen wir jetzt mit unserer nächsten LMS-Story in die Vollen: Diesmal verschlägt’s Doctor #9, Christopher Eccleston ins Mittelalter, wo er dem Bau von Notre Dame beiwohnt — und natürlich gibt es wieder allerhand Abenteuer zu bestehen.

Das Exposé wurde von Sina abgesegnet, und ich beginne, mich wie ihr seht über das Skript zu machen. Mit einem wenig Glück kann ich den ersten Draft noch vor Weihnachten abliefern, und nach den Feiertagen können wir uns dann Gedanken über eine Cast und ein Produktionsteam machen…

 

 

Grüße von der TimeLash V (v.)

Schließlich und letztlich (weil wir die Geduld der Gäste auch nicht zu sehr strapazieren wollten) tappten wir mit unserem kleinen Zoom zu Dan Starkey, selbsternannter „Kartoffelkopf“ (das hat er wirklich so gesagt!) und als solcher Darsteller diverser Sontarans in Doctor Who, darunter mit Strax natürlich deren prominentesten Vertreters.

Da überrascht es nicht, dass er seine eigenen Ansichten hat, was das Programm von Little More Sonic angeht: