Notizen

The Good, the Bad, and the Rest

Die WHOdition gestern abend zeigte mal wieder, dass es kein Licht ohne das Dunkel gibt, nichts Gutes ohne das Böse, und dass nichts funktioniert wenn es nicht auch Pannen gibt.

Das Fazit bislang:

  • Wir haben einen sehr brauchbaren Probe- und Aufnahmeraum gefunden,
  • Doris, Sina und Norbert haben vielversprechende Sprecherleistungen abgeliefert,
  • Barbara scheint sich in ihrer neuen Rolle als Regisseurin wohlzufühlen (und auch Sina schafft es, die Zügel loszulassen ;-)), und
  • mit Christian haben wir ein neues Talent für Little More Sonic gewonnen.

Leider musste aber nach Johannes nun auch Yorgos für die kommende Produktion absagen — es müssen den bessren Gründen leider gute weichen… Sonst wäre es ja gar zu gut gelaufen.

Demzufolge stehen wir jetzt wieder mit einer männlichen Stimme zu wenig da. Falls sich also doch noch der eine oder andere aus dem Großraum Nürnberg berufen fühlt, statt eines Sonic Screwdrivers zum banalen Mikrofon zu greifen, freuen wir uns, wenn ihr asap mit uns Kontakt aufnehmt.

Da die WHOdition ein wenig chaotisch ablief, gibt’s diesmal leider keine Bilder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s